2. Jeck es jeil-Sitzung: Wahnsinn Teil II!

Schon die 1. Jeck es jeil-Sitzung 2016 hatte für Furore gesorgt. Die 2. Sitzung am 28. Januar legte noch mal nach. Einmal mehr wurde das Theater am Tanzbrunnen zum Hexenkessel.

Furioser Beginn

In gewohnter KAJUJA-Manier ging es auch beider 2. Jeck es jeil-Sitzung sofort voll zur Sache. Den Start machen die "Geschwister in der Bütt", die Riesen-Applaus ernteten. Danach enterten Pläsier, "Der Sitzungspräsident" und Fiasko die Bühne, bevor "Der Tuppes vum Land" einmal mehr mit seinem Wortwitz begeisterte.

Geburtstage und ein Scheck

Wie bereits bei der 1. Jeck es jeil-Sitzung folgte eine Scheck-Übergabe. 2.500 Euro spendet die KAJUJA ans "Hövi-Land", um Kölner Kids aus finanz-schwachen Familien schöne Ferien zu ermöglichen. Weitere Höhepunkte waren die Geburtstagsständchen samt YES-Törtchen für Daniel von Fiasko und Nils von Miljö, die als vorletztes die Bühne betraten.

Top-Stimmung von A bis Z

Davor gab es aber noch eine ganze Menge anderer Höhepunkte. Die Labbese, Willi & Ernst, das Dreigestirn und die Rheinmatrosen sorgten für mächtig Stimmung, die spätestens Miljö und Cat Ballou auf die Spitze trieben. Und auch die Aftershow-Party im Foyer war mal wieder lang und feucht-fröhlich...